• 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg
  • 007.jpg
  • 008.jpg
  • 009.jpg

Ziele der Lehrveranstaltung

Wolfsgraben, eine der 51 niederösterreichischen Gemeinden des Biosphärenparks Wienerwald, zählt zur Zeit 1680 EinwohnerInnen, ca. 25% davon sind als Zweit-Wohnsitzende gemeldet (Quelle: Gemeinderat). Die Gastwirtschaftslandschaft hat einiges zu bieten, die Pfarre, einige aktive Vereine und die Freiwillige Feuerwehr tragen zur Bildung der Ortsgemeinschaft bei. Im vergangenen Jahr wurde in der Gemeinde der Nahversorger geschlossen. Im Amtshaus finden nach wie vor der Postpartner und die Zweitordination der Ärztin Platz. Der Ortskern erstreckt sich entlang des Wolfsgrabenbaches und der Hauptstraße nach Breitenfurt. Weitere Ortsgebiete - Heimbautal, Rappersberg und Dreikohlstätten - entwickelten sich bzw. existieren als räumlich abgetrennte Trabanten. Deren Beziehung zu Pressbaum, Untertullnerbach und Purkersdorf scheint bedeutender zu sein, als die zu Wolfsgraben selbst.

Ab Januar 2016 laufen die Übergangsbestimmungen des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes auch für historische Gebäude aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt muss u.A. auch das alte Amtsgebäude barrierefrei zugänglich sein.

Für Wolfsgraben, das nie über ein räumlich definiertes Ortszentrum verfügen konnte, eröffnen sich neue Möglichkeiten: Sanierung des Amtshauses und Schaffung notwendiger geförderter Wohnungen? Umsiedlung des Rathauses in das ab Januar 2015 leerstehende Gewerbebetriebsgelände der Firma BBS und konsequente Nachnutzung des alten Amtsgebäudes? Diese und weitere mögliche Entwicklungsszenarien wollen wir im Rahmen des kleinen Entwerfens durchdenken, untersuchen und anskizzieren.

Ablauf

Nach einer in Wien stattfindenden Einführungs- bzw. Recherche-Phase werden wir in einem dreitägigen Workshop in Wolfsgraben die örtlichen Gegebenheiten kennen lernen, mit interessierten BürgerInnen über ihre Erwartungen reden und Planungsstrategien entwickeln, die schließlich der Bevölkerung präsentiert werden sollen.

Danach werden die Planungsstrategien vertieft und Richtung Endkritik ausgearbeitet. Eine öffentliche Vorstellung der entstandenen Entwicklungskonzepte ist für Mitte Januar in Wolfsgraben geplant.


Termine und Downloads

KICK-OFF: DI 07.10.2014 um 9.00 Uhr
Seminarraum 32, Operngasse 11 4. Stock

WORKSHOP in WOLFSGRABEN: 29. bis 31.10 2014
Dorfgespräche im Gasthaus Oliver - offene Debatte am 29.10. um 19:00 Uhr
Dorfgespräche im Pfarrsaal - öffentliche Präsentation der Workshop Ergebnisse am 31.10. um 19:30 Uhr

ENDKRITIK, 09.12.2014 von 09:00 bis 12:00 Uhr
Ort: Raum 32, Operngasse 11, 4.OG
Gastkritiker: Konrad Tiefenbacher

SCHLUSSPRÄSENTATION, 16.01.2015 ab 19:30 Uhr
Ort: Wolfsgraben Pfarrsaal
Öffentliche Präsentation und Vorstellung der Endergebnisse


Vorlesungen

07.10.2014: Organisatorisches (2,1MB), Ansätze zur Dorferneuerung (5,6MB)
01.10.2014: Wolfsgraben Vorstellung (2,6MB)

Werkberichte/Referate (draft)

Ländliche Raumplanung/Raumordnung: Werkbericht (0,1MB) / Referat (1,9MB) 
Wolfsgraben 1533-1920: Werkbericht (0,1MB) / Referat (6,4MB) / Nachtrag Referat (1,9MB) 
Wolfsgraben 1921-2000: - / Referat (2,9MB) 
Wolfsgraben 2001-2014: Werkbericht (0,1MB) / Referat (13,2MB) 
Ländlicher VS Städtischer Freiraum: Werkbericht (7,8MB) / Referat (8,8MB) 
Beispiele neuer Ortszentren in NÖ: Werkbericht (0,1MB) / Referat (9,1MB)
Planunterlagen: Werkbericht (0,2MB)
Szenische Aufnahmen: Werkbericht (0,1MB) / Referat (33,4MB) / Bilder mit GPS-Koordinaten (9,1MB)

Organisatorisches

Werkbericht Muster: Download (0,1MB)
Referatsthemen: Download (0,1MB)
Semesterfahrplan: Download (0,1MB)


Betreuung

Alfons Dworsky, Richard Stiles, Annalisa Mauri