ButtomBanner01ButtomBanner02

 
Join us on Facebook!      

  • 00001.jpg
  • 00002.jpg
  • 00003.jpg
  • 00004.jpg
  • 00005.jpg
  • 00006.jpg
  • 00007.jpg
  • 00008.jpg
  • 00009.jpg
  • 00010.jpg
  • 00011.jpg

Ziele und Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Entwerfen 'Green Works' baut auf die bereits durchgeführte Expertise und Studien auf und strebt die Aufwertung des Liesinger Industriegebietes vor allem in zwei Hinsichten an: Erstens geht es um die weitere Verbesserung der Attraktivität des Standortes, um einerseits bestehende Betriebe zu halten, andererseits neue, hochqualitative anzuwerben. Zweitens geht es um den Ökologischen Umbau des Gebietes, das aufgrund eines sehr hohen Anteils von befestigten und undurchlässigen Flächen sowohl mikroklimatisch als auch bezüglich des Regenwassermanagements stark verbesserungsdürftig ist.

In der Analysenphase werden anhand von bereits vorhandenen Untersuchungen und intensivem Arbeiten, Kartieren und Deuten der Realität und des Bedarfs vor Ort, Potenziale und Defizite definiert werden. Mittels Workshop sollen erste Strategien auf diversen Maßstabsebenen - insbesondere auf der Ebene des gesamten Industriegebietes und auf der Ebene der einzelnen Objekten - erarbeitet werden, diese werden im Laufe des Semesters verifiziert und vertieft. Das Entwerfen wird in Zusammenarbeit mit der MA21 und mit dem Quartiersmanagement abgewickelt.


Termine

Kick-Off
MO, 05.10.2015 14:00 - 18:00, Treffpunkt: U-Bahnstation (U6) Perfektastraße beim roten Container

Analyse
MO, 12.10.2015 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG
MO, 19.10.2015 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG

Annäherung, Workshop
MO, 09. und DI, 10.11.2015 09:00 - 18:00, vor Ort - genaue Adresse wird noch bekannt gegeben

Planung
MO, 16.11.2015 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG
MO, 23.11.2015 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG
MO, 30.11.2015 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG

Zwischenpräsentation
MO, 07.12.2015 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG

Finalisierung 
MO, 11.01.2016 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG
MO, 18.01.2016 14:00 - 18:00, Raum 32 Operngasse 11 4.OG

Abschluss
MO, 25.01.2016, 14:00 Uhr, im Raum 32 Fachbereich Landschaftsplanung

Ausstellungseröffnung
DO, 31.03.2016, Quartiersmanagement Standpunkt Liesing: Perfektastraße 87, 2. Stock, Top 9, 1230 Wien
Download: Ausstellungsplakat, Intro (2,4 MB)


Studierendenarbeiten

img

Identität des Standpunkt Liesing

von Karolina Plakova & Lisa Wilhelmstätter

img

STANDPUNKT LIESING - eine Marke zeigt Präsenz

von Julia Schmidt & Friederike Welter

img

GREEN (NET) WORKS

von Isabelle Hatwagner & Adina Tomi

img

Liesinger-Flur Gasse

von Melisa Covic & Magdalena Maringer

img

Hallo LIESING der STANDPUNKT kommt an

von Armin Unterkircher

img

Be(Ent)schleunigung Industriegebiet Liesing

von Michael Kroisz

img

Liesing a walk connection

von Xavier Prat Vilata


Download (intern)

Liesing: Fachexpertise Freiraum, Raumplanung und Verkehr (Masterplan, Konzepte, Mehrzweckkarte und thematische Karten)
Allgemein: Studien und Fallbeispiele im In- und Ausland

Alle Daten stehen hier gesammelt zum Download bereit.


Betreuung

Richard StilesAnnalisa Mauri

  • 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg
  • 007.jpg

Ziele der Lehrveranstaltung

Die Studierenden werden mit relevanten Themen des Fachgebietes vertraut gemacht. Anhand von Theorie, der Konfrontation mit Freiräumen "vor Ort" und Analysen verwirklichter Projekte soll die Auseinandersetzung mit freiraumplanerischen Haltungen gefördert werden.

Allgemeines

Die Sondergruppe Grundlagen der Landschaftsarchitektur richtet sich an Studierende, die das Studio Städtebau schon absolviert haben, bzw. das Studio Städtebau angerechnet bekommen haben und somit nur die Grundlagen der Landschaftsarchitektur absolvieren müssen.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich via eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Aus organisatorischen Gründen muss die Anmeldung ausnahmslos bis spätestens DI, 29.09.2015, 23:00 Uhr erfolgen. Die TeilnehmerInnenzahl ist auf maximal 25 Personen beschränkt (Stand: 29. Sept. 2015 - es stehen keine Plätze mehr zur Verfügung, die Anmeldung ist geschlossen).


Termine

Kick-Off
DO, 08.10.2015 09:00 im Raum 32 Operngasse 11, 4.OG

Exkursionen (genaue Treffpunkte werden noch bekannt gegeben)
Stadt als Landschaft: DO, 08.10.2015, im Anschluss des Kick-Off
Erholen: FR, 09.10.2015, 09:00 - 11:00 Uhr, Treffpunkt: Hauptausgang Seestadt U2
Flanieren: DO, 15.10.2015, 14:00 - 16:00 Uhr, Treffpunkt: U-Bahn-Abgang U2-Museumsquartier (im freien)
Verweilen: DO, 15.10.2015, 16:00 - 18:00 Uhr, Treffpunkt: im Anschluss zur vorhergehenden Exkursion.
Wohnen: FR, 16.10.2015, 09:00 - 11:00 Uhr, Treffpunkt: Rosa-Luxemburg Gasse 1, beim Brunnen
Arbeiten: DO, 22.10.2015, 09:00 - 11:00 Uhr, Treffpunkt: Trabrennstraße 8, am Vorplatz
Studieren: DO, 22.10.2015, 11:00 - 13:00 Uhr, Treffpunkt: im Anschluss zur vorhergehenden Exkursion

weitere Termine (finden im Raum 32 Operngasse 11, 4.OG statt)
Präsentation/Abgabe: DO, 29.10.2015, 09:00 - 13:00 Uhr
Annäherung/Projektbörse: FR, 30.10.2015, 14:00 - 18:00 Uhr
1. Korrektur/Planung: DO, 05.11.2015, 09:00 - 13:00 Uhr
2. Korrektur/Definition: DO, 12.11.2015, 09:00 - 13:00 Uhr
letzte Korrektur/Finalisierung: DO, 19.11.2015, 09:00 - 13:00 Uhr
Endpräsentation: 26.11.2015, 09:00 - 13:00 Uhr


Download

Hier stehen Materialien zum Download bereit.


Betreuung

Richard StilesAnnalisa Mauri

  • 001.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg
  • 007.jpg
  • 008.jpg
  • 009.jpg
  • 010.jpg
  • 011.jpg
  • 012.jpg
  • 013.jpg
  • 014.jpg

Vermessung der Stadtlandschaft

In Wien, aber auch generell, stellt sich die Frage, wie Stadt zu verstehen ist: als natürliches Phänomen, das sich als architektonisches Komposit im Wechselspiel mit naturräumlichen Gegebenheiten aus sich selbst heraus entwickelt, oder als architektonische Komposition, die eine bewusst gestaltete Größe darstellt. Diese Grundfrage stellen wir an den Anfang unserer Beschäftigung mit Stadt - und werden sie aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse am Ende des Semesters wieder aufwerfen.

Unter dem Titel Vermessung der Stadtlandschaft soll das Studio Städtebau und die Grundlagen der Landschaftsarchitektur 2015/16 eine Versuchsreihe abbilden, um spezifische, aber auch verallgemeinerbare Eigenheiten des Wiener Stadtgefüges zu erforschen. Wir begeben uns an Orte um diese nach ihrer räumlich-physischen, ökologischen Beschaffenheit und Qualität, wie auch nach ihren sozialen Bedingungen zu untersuchen. Uns interessieren gebaute und ungebaute Ausprägungen von Stadt und ihre dahinter liegende oder auch vordergründige Vielschichtigkeit. Angestrebt werden Aussagen über mögliche Zielbilder und Entwicklungsszenarien einer dynamisch wachsenden Stadtlandschaft und ihrer konkreten Ausformung.

Aufbau und Ablauf

Das Studio Städtebau ist aus zwei Lehrveranstaltungen aufgebaut, die unmittelbar im Zusammenhang stehen: "Städtebau" und "Grundlagen der Landschaftsarchitektur". Daher werden während des Studios entscheidende Entwurfsprozesse gemeinsam betreut.

Parallel zur Analysephase und zur Erarbeitung eines Szenarios werden Exkursionen zu positiven Beispielen von Freiraumprojekten in Wien angeboten. Die gemeinsame Diskussion vor Ort soll bereits zu einem frühen Zeitpunkt den Blick auf freiraumplanerische Aspekte im Städtebau und den Umgang mit Funktionen und Dimensionen gebauter Stadt schärfen.

Semesterfahrplan

Absichten: KW 40 und 41 - Einführungsveranstaltung

Intuition: KW 42 und 43 - beobachten, notieren, behaupten, skizzieren...

Information: KW 44 - Themenabend Grünraum, Themenabend Mobilität, Workshop

Interpretation: KW 45 bis 48 - konzipieren, anreichern, ausweiten, präzisieren, auswählen...

Inszenierung: KW 49 - Themenabend Wachstum, Themenabend Migration, Workshop

Produktion: KW 50 bis 2 - durch- und ausarbeiten, nochmals hinterfragen, feintunen, ausgestalten, glätten, verschärfen, individualisieren, abrunden...

Aufführung: KW 3 und 4 - Schlusskritik in den Gruppen, Schlusskritik im Plenum mit GastkritikerInnen


Downloads

Infobroschüre: Download (2,5MB)


Studierendenarbeiten (Auswahl)

Simmeringer Promenade

Simmeringer Promenade

Michael Bruckner, Stephanie Brunthaler, Elisabeth Napetschnig
Betreuung: Elmar Nadler, Anna Wickenhauser

Unter Uns

Unter Uns

Elisabeth Horodynski, Sandy Abou El-Regal, Teresa Höllinger
Betreuung: Clemens Kolar, Markus Tomaselli

Finn

Finn und die wilden Plätze

Nicole Kindshofer, Helena Lauenstein, Kübra Ertürk, Anna Königshofer
Betreuung: Verena Frosch, Raphael Stein

Industrial Living

Industrial living

Linda Fresko, Magdalena Gabriel, Soudabeh Rostam, Lucia Weidinger
Betreuung: Marlis Rief, Nicole Kirchberger

CELLULAR URBANISM

Cellular Urbanism

Hanna Saufnauer, Philipp Schwarz, Nicolas Grabenbauer, Jonny Stein
Betreuung: Elisabeth Judmaier, Gerhard Flora

CloudLevel

Cloud Level

Felix Erol Abiral, Livia Dirnböck
Betreuung: Dominik Scheuch, Anna Kovacs

TwinCityBike

TwinCityBike

Adam Gajdos, Anna Dumitru, Katarina Martonakova
Betreuung: Erik Meinharter, Andre Krammer

LIMES

Limes

Marine Bissinger, Johannes Voraberger, Friederike Zwölfer
Betreuung: Isolde Rajek, Christoph Lammerhuber

LIVINGROOM

LIVING ROOM

Miriam Bachmann, Maria Dirnberger, Julia Halbauer
Betreuung: Richard Stiles, Michael Surböck

ID3

ID3

Monika Furtner, Elisabeth Nobl, Andreas Schermann
Betreuung: Annalisa Mauri, Elisabeth Leitner

sanfte eingriffe

sanfte Eingriffe

Amirah-Sophie Tröthandl, Svenja Øverland
Betreuung: Barbara Brandstätter, Stefan Kubin

AlbernaufdemWEG

Albern auf dem WEG!

Sophia Linhart, Domagoj Krhen, Lucia Pum, Maxim Tchudinov
Betreuung: Gisa Ruland, Manuel Singer

Verde Laa

Verde Laa _ Grün Stadt Grau

Marcel Gabriel, Ivan Jovanovic, Nelson F. Lopes Salgueiro
Betreuung: Sabine Gstöttner, Florian Sammer

Gerastadt

Gerastadt

Angelina Pichler, Mirjam Domig, Melanie Wiedenbauer
Betreuung: Srdan Ivkovic, Michael Rieper

fragmented realities

fragmented realities

Anna Bartoszek, Zhaofeng Chen
Betreuung: Katja Simma, Maksim Naumovski

24

24

Hiep Nguyen, Tu-Minh Nhan, Simon Weishäupl
Betreuung: Karin Graf, Alexander Daxböck

Wohnen am Muehlwasser

Wohnen am Mühlwasser

Lydia Hutter, Lina Lamatkhanova, Julia Schmidt, Sven Thill
Betreuung: Mira Kirchner, Daniela Herold

POPUP

Pop Up Werkstatt

Amanda Sperger, Fabian Kitzberger, Sophia Garner
Betreuung: Liz Zimmermann, Ernst Gruber

campus arsenaline

campus arsenaline

Tobias Lieb, Alexander Knöbl, Najda Delic
Betreuung: Norbert Trolf, Michael Obrist

Interaktion auf neuen ebenen

Interaktion auf neuen Ebenen

Nina Königshofer, Victoria Hofmann, Leonhard Bender, Thomas Zitterl
Betreuung: Heimo Frisch, Bernhard Eder

grenzen als verbindungen

Grenzen als Verbindung

Sophie Pfeil, Michail Katsifis, Lea Kavvasiadi
Betreuung: Korbinian Lechner, Isabel Glogar


Fotogalerie Schlusskritik im Plenum

Einen Herzlichen Dank an Maria Franziska Groiss für das Zurverfügungstellen der Fotos

Atzgersdorf

Ziele des Moduls

Die planerische Kompetenz der Gegenwart bezieht neben dem gebauten Objekt auch die Umgebung in ihrer Gesamtheit mit ein. Dabei spielen architektonische, ökologische und ästhetische Faktoren auf mehreren Maßstabsebenen eine wesentliche Rolle. Die Auseinandersetzung mit Raumstrukturen findet dabei von der Ebene übergeordneter Freiraumsysteme bis hin zu objektplanerischen Maßnahmen im urbanen Kontext statt.

In den Modul-Lehrveranstaltungen wird sowohl über landschaftstheoretische Fragestellungen als auch über konkrete Entwurfsaufgaben ein interdisziplinäres Verständnis von Städtebau, Landschaftsplanung und Landschafsarchitektur entwickelt und gefördert. Bebauung und Freiraum bilden dabei eine Einheit. In den Kernfächern des Moduls erfolgt die intensive Auseinandersetzung mit den gestalterischen Aspekten der Freiraumplanung sowohl in einem wissenschaftlich-theoretischen-historischen Diskurs als auch in unterschiedlichen praktischen Übungsaufgaben. Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet dabei die objektorientierte Entwurfsebene. Die Verknüpfung mit Kunst und Architektur spielt dabei ebenso eine Rolle, wie auch Fragen zu Vegetation, Materialverwendung und deren detaillierte technische Umsetzung.

Kernfächer:
261.045 Freiraum und Bebauung VU 4h/6ECTS, RIchard Stiles & Gisa Ruland
264.137 Kunst - Raum - Natur VU 1,5h/2 ECTS, Karin Harather
260.264 Vegetation, Architektur und Raum VO 1,5h/2 ECTS, Marlis Rief

Ergänzungsfächer:
260.275 Geschichte der Gartenkunst VO 2h/3 ECTS, Eva Berger
261.040 Exkursion zur Landschaftsplanung und Gartenkunst EX 2h/2,5 ECTS, Eva Berger
261.049 Aktuelle Themen der Landschaftsarchitektur VO 1,5h/2 ECTS, Joachim Kräftner

zusätzliche empfohlene Lehrveranstaltung - ABER KEIN BESTANDTEIL DES MODULS!
261.105 Freiraum und Landschaft VU 2 h/2,5 ECTS, Brigitte Mang

greenworksendpraese

Am MO, 25.1.2016 findet im Raum 32 um 14:00 Uhr am Fachbereich Landschaftsplanung die Endpräsentation des Großen Entwerfens Green Works statt.

Greenworks

Am MO, 7.12.2015 findet im Raum 32 um 14:00 Uhr am Fachbereich Landschaftsplanung die Zwischenpräsentation des Großen Entwerfens Green Works statt.

path-of-water-preview ausstellung

Ausstellungseröffnung: 13. November 2015, 18:00 Uhr
Ort: Gemeindesaal Ottensheim, Marktplatz 9, 4100 Ottensheim

Die Ergebnisse des Entwerfens werden von 13. bis 26. November im Gemeindesaal Ottensheim ausgestellt.

themen-der-La

Guest lecture: Open space in Nagytétény, Budapest
DI, 23.3.2017 um 17:00 Uhr
Raum 32, Operngasse 11, 4. Stock (Zugang über hinteres Stiegenhaus)

im Rahmen der LVA 261.049 Aktuelle Themen der Landschaftsarchitektur

wolfsgraben Schlusspraesentation

Am 16.01.2015 ab 19:30 Uhr werden im Pfarrsaal von Wolfsgraben im Rahmen einer öffentlichen Schlusspräsentation des Entwerfen Wolfsgraben die Endergebnisse vorgestellt.

Die Folien der Schlusspräsentation sowie weitere Informationen zum Entwerfen stehen hier zu Verfügung!

wolfsgraben endkritik

Am 09.12.2014 findet zwischen 09:00 und 12:00 Uhr die Endkritik des Entwerfen Wolfsgraben statt.
Ort: Raum 32, Operngasse 11, 4.OG
Gastkritiker: Konrad Tiefenbacher

Die Präsentationsfolien zur Endkritik stehen hier zum Download zu Verfügung.

ausstellung TU

Analyse und Erarbeitung eines Szenarios: Lorenz-Bayer-Platz und stadträumliche Umgebung

Ausstelltung: 24.11. bis 19.12.2014 GB*9/17/18 Lacknergasse 27, 1170 Wien

 

Wolfsgraben neueMitte

WORKSHOP in WOLFSGRABEN: 29. bis 31.10 2014
Dorfgespräche im Gasthaus Oliver - offene Debatte am 29.10. um 19:00 Uhr
Dorfgespräche im Pfarrsaal - öffentliche Präsentation der Workshop Ergebnisse am 31.10. um 19:30 Uhr

Weiter Infos zur LVA hier und im TISS!

Aktuelle Forschung:

Conference 2017

 Backgroundimage

LE Notre

leNotre

 

 

Urbanfabric

urbanfabric logo