GREEN UP COOL DOWN

Die zunehmende Verdichtung und die Auswirkungen des Klimawandels sind die großen Herausforderungen einer zukünftigen nachhaltigen Stadtentwicklung.
Grüne Infrastruktur – die Begrünung des Stadtraums – bildet dabei einen entscheidenden Schlüssel.

Im Rahmen der LVA sollen innovative grüne Gestaltungsideen entwickelt und ein ausgewähltes Projekt gemeinsam 1:1 im Straßenraum umgesetzt werden. Untersuchungsraum ist der dichte gründerzeitliche Blockrand der „Kreta“ in Innerfavoriten. Gearbeitet wird im „Stadtraum“ vor Ort mit Schnittstellen zur Bevölkerung und zu ortsansässigen Initiativen wie die Materialnomaden, die Tischlerei und Caritas.

Die LVA ist in das Smart Cities Demo Forschungsprojekt LiLa4Green eingebunden. Die Forschungspartner PLanSinn, Grünstattgrau und GrexIT begleiten das Semester mit fachlichen Inputvorträgen und Feedback in den geplanten Workshops. Der Entwurf und die Umsetzung soll im gesamten Prozess dokumentiert und als gemeinsamer Beitrag beim Smart Cities Award zum Thema „Cooling the City“ eingereicht werden.

Im Zuge des Master-Entwerfens „Green Up – Cool Down“ wurde am Forschungsbereich Landscape ein begrüntes Parklet entworfen und in der Randhartingergasse in Innerfavoriten errichtet. Es ist das erste von der Grätzloase gefördertes Parklet im 10. Bezirk.  Der Entwurf wurde im Rahmen des Forschungsprojektes LiLa4Green von den AnrainerInnen und Stakeholdern aus 7 Projekten von Studierenden ausgewählt und steht nun den BewohnerInnen als reale Grünoase mit Bänken, Tischen, Wasserlauf und vielen Pflanzen zur Verfügung.

Betreuung:

Katrin HagenBeatrix Gasienica-Wawrytko,