Urban Fabric

2012 04 05 Cluster v31

Kurzbeschreibung – Abstract

In diesem Projekt soll mit Hilfe unterschiedlicher Indikatoren eine Typisierung von Stadträumen hinsichtlich Freiraumklimata mit einem gesamtstädtischen Ansatz am Beispiel von Wien entwickelt werden. Die mikroklimatischen Gegebenheiten werden dabei für ausgewählte Freiraumtypologien simuliert, die mikroklimatischen Effekte bewertet und ein Prioritätenkatalog für sinnvolle stadtgestalterische Maßnahmen zur Verbesserung der jeweiligen mikroklimatischen Bedingungen im urbanen Umfeld erstellt. Die Ergebnisse sollen auch auf andere Städte übertragbar sein.

Für die Mikroklima-Simulationen werden Ergebnisse regionaler Klimasimulationen des aktuellen Klimas sowie einer künftigen Klimaentwicklung bis 2100 als Rahmenbedingungen herangezogen, um auch die Effekte eines Klimawandels entsprechend zu berücksichtigen.

Zur Überprüfung des Models werden Modellergebnisse für ausgewählte Freiraumsituationen an Versuchsflächen am AIT-Campus in Seibersdorf berechnet und Messungen derselben Freiraumsituationen gegenübergestellt. Die Messungen wurden bereits im Sommer 2011 durchgeführt.

In das Projekt ist ein ExpertInnen-Beirat eingebunden, der in entscheidenden Projektphasen zusammenkommt. In einer abschließenden Projektphase sind öffentliche Präsentationen und Diskussionsveranstaltungen vorgesehen.

English:
The interdisciplinary project is being conducted by a consortium of 3 operating partners: Department of Landscape Architecture (Vienna UT), Austrian Institute of Technology, and Department of Strategic Landscape Planning and Management (Munich UT). The study aims to investigate how the detailed urban morphology is likely to influence the changing urban climate, and to consider how appropriate mitigating solutions can be designed and tailored to suit different situations.

Using the city of Vienna as an example, the project covers three main objectives: a) the generation of typologies using GIS data and simulations, b) a research on different design variants and their impact on microclimate and c) the dissemination and discussion of the results leading to policy recommendation.

The project is being accompanied by an expert panel which comes together at the crucial intersections of the work packages and discusses and comments on the interim results.


Projekt-Website

http://urbanfabric.tuwien.ac.at


Projektlaufzeit

Mai 2011 “ Jänner 2014


beteiligte MitarbeiterInnen

Beatrix Gasienica-Wawrytko, Katrin Hagen, Richard Stiles, Heidelinde Trimmel


AuftraggeberInnen

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), Klima- und Energiefonds im Rahmen des »ACRP 3rd Call« (Austrian Climate Research Programme)


Partner*innen im Projekt

Department Foresight & Policy Development, Austrian Institute of Technology (AIT), Institut für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung, Technische Universität München